Entstehung des IQ-Tape

Der Ursprung

Die Tapeform des herkömmlichen Kinesiologie Tapes begründet Ihren Ursprung durch den japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase, welches etwa 1970 entwickelt worden ist und seit über 40 Jahren kaum verändert wurde.

Weiterentwicklung

Im Jahre 2008 entwickelte der deutsche Osteopath D.O. Dirk Wüst aus der jüngsten Faszienforschung das neue IQ-Tape, welches bereits seit 2011 im Leistungssport mit Erfolg getestet und angewandt wird.

Dirk Wüst

Dirk Wüst, der die Spieler des FC Basel seit 2004 erfolgreich betreut, experimentierte zunächst mit verschiedenen Materialien. So streute er zu Versuchszwecken beispielsweise Reiskörner auf die Klebefläche eines herkömmlichen Kinesiologie Tape, mit dem Ziel, tiefer liegende Hautschichten zu erreichen.

Erfahren Sie mehr über das IQ-Tape, deren Vorteile und Anwendung.
Unsere IQ-Tape Produkte können Sie direkt auch hier anschauen.

Hier mehr erfahren.

Das IQ-Tape in einer Einzelfallstudie der Berner Fachhochschule.



Erfahren Sie mehr über das IQ-Tape, deren Vorteile und Anwendung.
Unsere IQ-Tape Produkte können Sie direkt auch hier anschauen.

Hier mehr erfahren.